Mit dem Bau des Løvøen-Hofes und den dazugehörigen Gebäuden wurde im Jahr 1850 begonnen.
Seinerzeit war der Hof hier an der Küste ein pulsierender Handelsplatz. Hier gab es außer dem traditionellen landwirtschaftlichen Betrieb auch eine Fischanlandung, einen Landhandel, eine Konservenfabrik und eine Bäckerei.

Von diesen wurde zuletzt der Landhandel 1986 niedergelegt. Im Jahre 1990 wurde mit der Restaurierung des Haupthauses auf dem Hof begonnen und der Tourismus begann sich zu entwickeln.
Zuvor standen die Gebäude leider eine Zeit lang leer und verfielen. Nun sind wir dabei das letzte Haus zu renovieren.


Wir haben den Preis der Gemeine Vikna für Baurestaurierung bekommen.